Was für ein Wettkampf, was für Emotionen. Das vergangene Wochenende liegt bereits in der Vergangenheit, aber das Strahlen in den Augen aller die es erlebt haben bleibt.

In zwei Hallen wurde unglaubliche Leistungen gezeigt, bis zu weltmeisterlichen Leistungen war alles zu sehen. Es sind unfassbare 18 Nationen an den Start gegangen und 1’100 Athletinnen und Athleten haben voller Stolz ihr Können gezeigt. Um es in einem Wort zu umschreiben „Gigantisch“. Aus Schweizer Sicht haben sich vier Vereine auf den Weg nach Maia, Portugal gemacht und haben sich sehr gut präsentiert.

ClubEinheitenVideo
Association Genevoise de Gymnastique6 Einheiten (Age Group 1&2, Youth, Junioren)Link
FSG Eaux-Vives Gymnastique Club Geneve3 Einheiten (Age Groupe 1&2, Youth)Link
Gym Aro Ticino2 Einheiten (Age Group 1&2)Link
NSW Akro Team (Neue Sektion Winterthur)6 Einheiten (Age Group 2 & Youth)Link

Heraus stehend zu erwähnen sind die Leistungen von

Ciara Fantastico, Salome Weinstein & Anisa Ibrahimi (Association Genevoise de Gymnastique). Sie erreichten im Final B den 1. Platz in der Kategorie Youth.

Alyssa Berto, Sophie Bruno & Soila Colombo (Gym Aro Ticino). Sie erreichten im Final B den 2. Platz in der Kategorie 11-16.

Wahninnige Leistungen der Athletinnen und grossen Respekt, dass bei so einem grossen Starterfeld die Nerven behalten wurden und so ihre beste Leistung abgerufen werden konnte.

J’ai encore des étoiles dans les yeux ! C’etait magique ! Participer à un événement qui réunit 18 pays et être là, avec ma porteuse Gaïa Storelli, parmi 1100 athlètes dont d’immenses champions! Woawww!!! C’était incroyable ! Je me réjouis déjà d’y retourner l’année prochaine!

Margaux Thionnex W2 11-16, FSG Eaux-Vives Gymnastique Club Geneve

Neben dem Maia Internationalen Acro Cup (MIAC) wurde ebenfalls der FIG World Cup ausgetragen. Für alle ein weiteres Highlight, was man nicht verpassen durfte. Hier gingen Welt- und Europameister an den Start und verzauberten die voll besetzen Ränge in der Halle.

Die Stimmung war fantastisch, egal vorher man kam, egal welche Flagge man auf dem Dress drug, das Publikum feierte jeden Einzelnen. Einzigartig! Ein grosses Lob geht an den Veranstalter dieses Mega Events. Sie haben einmal mehr geziegt, dass sie Meister darin sind. Herzlichen Dank für einen weiteren unvergesslichen MIAC 2022.

Wir gratulieren zu allen Leistungen des Schweizer Teams und wünschen gute Vorbereitungen für den GIAC in Genf in ein paar Tagen. Mehr Infos dazu findet ihr hier –> GIAC 2022

Webseite Veranstalter

2 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: